Mieten Sie ein Strandfahrrad in Valencia, um nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen zu sein

Una bicicleta en la playa de Valencia

Santa Marcelita Bikes hat die perfekte Lösung für Sie: Von wenigen Stunden bis zu einer Woche können Sie in Valencia ein gebrauchtes Strandfahrrad mieten. Für weitere Informationen über unser Angebot ist der Katalog direkt. auf unserer Website verfügbar. Wenn Sie Ihre Wahl getroffen haben, können Sie Ihre Buchung ganz einfach online vornehmen. Vergessen Sie nicht, dass Sie die gleichen Fahrräder auch in unserem Geschäft kaufen können, wenn Sie länger bleiben.

Nun, da Sie eine bequeme Möglichkeit haben, sich in der Stadt fortzubewegen, lassen Sie sich von uns beraten, welche Orte Sie besuchen könnten! Unsere Fahrradtour beginnt am Rande der drittgrößten Stadt Spaniens nach Einwohnern, in der Umgebung des Geschäfts, am Strand von Valencia.

 

Als ersten Schritt, der Strand von Malvarrosa ist der berühmteste Strand von Valencia. Sein Name rührt daher, dass er im XIX. Jahrhundert zu einer Rosenplantage wurde. Die nahe gelegene Straßenbahn inspirierte einen spanischen Roman von Manuel Vicent. Es gibt viele Möglichkeiten, die Umgebung zu genießen, sowie eine Reihe von Wasseraktivitäten.

Nicht weit davon entfernt können Sie durch den Yachthafen radeln, in dem es viele gute Bars und Restaurants gibt. Setzen Sie Ihre Radtour im Viertel Cabanyal fort, in dem es bunte Häuser und viel Straßenkunst gibt.

The City of Arts & Sciences in the Turia Gardens of Valencia
The City of Arts & Sciences in the Turia Gardens of Valencia

Um sich dem Stadtzentrum zu nähern, müssen Sie die Turia-Gärten durchqueren. Seit dem Ende des XX. Jahrhunderts wurde der Flusslauf des Turia nach dem großen Hochwasser von 1957 umgeleitet. Die Gärten wurden von dem Architekten Ricardo Bofill entworfen. Ihr Design ist von arabischen Gärten inspiriert und sie sind in 12 Bereiche unterteilt. Die ersten Abschnitte sind dem Sport und den Fahrrädern gewidmet, die letzten sind eher klassisch. Auf diesem Weg stößt man auf den bekannten Musikpalast des Nationalen Architekturpreisträgers José María de Paredes, der sich durch seine großen Fenster auszeichnet, die dem Betrachter einen reizvollen Blick auf den Park und den Teich bieten.

The Carmen district of Valencia
The Carmen district of Valencia
A street in the Carmen district
A street in the Carmen district
La Plaza de la Reina in Valencia
Plaza de la Reina in Valencia

Vom Carmen-Viertel aus können Sie dann ins Stadtzentrum gelangen. Es liegt in der Altstadt und umfasst zwei mittelalterliche Türme, die einst Teil der Stadtbefestigung waren. Bestehend aus verschiedenen engen Gassen; die Museen, Restaurants und Bars machen den Charme der Stadt aus. Nachts ist dieser Ort auch ein Treffpunkt zum Tanzen.

Etwas weiter im Osten der Stadt kann die Plaza de la Virgen eine wichtige Etappe Ihrer Radtour sein, da dieser Platz von historischen und religiösen Elementen, darunter die Kathedrale, eingerahmt ist. Dieses letzte Monument war ursprünglich ein römischer Tempel, dann eine Moschee, bevor es seine heutige Funktion erhielt. Im Laufe der Jahrhunderte hat dieses Gotteshaus verschiedene architektonische Einflüsse erfahren, wobei der gotische Stil vorherrscht. Das heutige Design stammt aus dem XIII. Jahrhundert. Jahrhundert. Sie soll auch den Heiligen Gral beherbergen, ein wichtiges religiöses Stück für die christliche Gemeinschaft.

The Central Market of Valencia
The Central Market of Valencia
Visit The Central Market of Valencia by bike
Plaza del Ayuntamiento
Visit Plaza del Ayuntamiento in Valencia by bike
The City Hall of Valencia

Wenn Sie sich in Richtung Süden begeben, sollten Sie unbedingt einen Halt an der Lonja de la Seda einlegen, einem alten Gebäude, das noch einmal die mittelalterliche Seite der Stadt im gotischen Stil zeigt. Wenn Sie etwas Ruhe brauchen, gibt es nebenan einen kleinen versteckten Platz namens Plaza Redonda mit Tapas-Bars und anderen netten Adressen, um etwas zu essen und zu trinken.

Um lokale Gerichte für später zu kaufen, besuchen Sie den Mercado Central. Der 1928 im Stadtzentrum gegründete Markt ist der größte Markt für frische Produkte in Europa. In den Hallen duftet es nach Gewürzen, Zitrusfrüchten, Wurstwaren, Käse und anderen Schalentieren. Sie sind auch eine Augenweide für die Passanten.

Wenn Sie weiter in den Süden der Stadt radeln, sollten Sie sich einen Moment Zeit nehmen, um die Plaza del Ayuntamiento mit ihrem Brunnen und die Estación del Norte zu bewundern. Dieses einzigartige Gebäude wurde 1917 eröffnet und verfügt über Mosaikdecken, die mit Keramik und Schmiedearbeiten kombiniert wurden.

 

Eine gute Möglichkeit, Ihre Reise zu beenden, wäre ein Besuch in Ruzafa und Ensanche. Mit ihren zahlreichen Cafés, Vintage-Läden, Buchläden, Bars und Nachtclubs werden sie Ihnen sicher gefallen.

Während deiner Reise solltest du wissen, dass du bei Santa Marcelita Bikes nicht nur ein Strandrad in Valencia mieten kannst, sondern auch Reparaturen für alle Arten von Fahrrädern (einschließlich Rennräder) bekommst. Alle Details finden Sie in unserem speziellen Blogpost.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert